Vita

Anke Müller Boxtrainerin und Ringrichterin.
Seit 1987 verheiratet und Mutter einer Tochter.
Anke Müller kam Anfang 1997 zum Boxsport, Anfangs nur als Freizeitsport angesehen, entwickelte sich eine immer größer werdende Faszination zu diesem Sport.
1997 machten ihr Mann Herbert und Sie eine Ausbildung zum Punktrichter und anschließend einen Lehrgang zum Trainer für olympisches Boxen, 1999 folgte dann die Ausbildung zur Ringrichterin. Sie wurde die erste Ringrichterin in Deutschland.
Im Laufe Ihrer Tätigkeit als Trainerin arbeitete sie mit den unterschiedlichsten Menschen, sowohl Kindern als auch Erwachsenen, sie leitete und leitet Projekte an Schulen und anderen Institutionen.
Hier entwickelte Sie auch das spezielle „Emotionale Boxen“. Dieses Programm ermöglicht es, sich mit sich selber auseinander zu setzen und individuellen Streß gezielt abzubauen.

Till Odo Wagener ist Leiter einer Ausbildungsakademie für Finanzdienstleister, coacht Mitarbeiter, Führungskräfte , ist selbständiger Finanzberater seit 20 Jahren.
Er ist verheiratet und Vater von drei Söhnen, geboren in Bonn, Studium der Erwachsenenbildung, Ausbildung im Operngesang und leidenschaftlicher aktiver Boxer.
Dankbar ist er für die bisher schwerste Krise in seinem Leben.
Eine Scheidung mit tiefem Leiden war der Ausgangspunkt für seinen neuen Weg. Durch diese Krise öffnete sich ihm die Tür zur positiven Veränderung der eigenen Gedanken- und Glaubensmuster.
Zu Wissen, dass es nicht die Realität ist, die Leiden verursacht, sondern nur die eigene innere Geschichte, die man sich dazu erzählt.
Er hat einen Weg gefunden durch inneren Frieden mehr Handlungskompetenz und Akzeptanz im Alltag zu entwickeln.
Dies hat bei ihm privat, beruflich, wie auch gesundheitlich zu einer neuen Lebensqualität geführt. Aus dieser Erfahrung heraus hat er ein eigenes Coaching System entwickelt, dass sich schon in vielen erfolgreichen Coaching Ergebnissen gezeigt hat.
Diese Möglichkeiten, die eigentlich jedem offen stehen, möchte er möglichst vielen Menschen weitergeben.
Gerade im Eigenerleben der Ring-Situation im Boxring erlebt er regelmäßig wie hilfreich auch in aggressiven Konfrontationen eine flexible innere friedliche Einstellung ist.

Marcel Klöfer ist Dipl. Medizinökonom (FH) und Psychotherapeut nach HPG.
Nach Abitur und Zivildienst Studium mit Abschluss Diplom – Ökonom der Medizin(FH).
Danach absolvierte er eine mehrjährige Psychotherapie- und Supervisionsausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie und Burnout-Therapeuten. Verschiedene Zusatzausbildungen und -qualifikationen wie Ernährungsberatung(BSA-Akademie)und Schulungen zur Stressresilienz und gewaltfreier Kommunikation, runden seine Fähigkeiten ab.
Ausbildung zum Trainer für olympisches Boxen im Jahr 2006. Seit 2004 ununterbrochene Trainertätigkeit im Boxen mit Erwachsenen des Breiten– und Leistungssportes.
Im Laufe dieser Tätigkeit arbeitete er als Box – und Fitnesstrainer an verschiedenen Institutionen, sowie als Personaltrainer für ein unterschiedliches Kundenklientel.
Durch die intensive Beschäftigung mit Erwachsenen im Sport, insbesondere im Boxsport, konnte er eine reichhaltige Expertise im Umgang mit Aggressionen, Impulsen und Emotionen erfahren. Der Umgang mit Konfliktsituationen sowie menschliche Reaktionen im Affekt sind ihm im alltäglichen Umgang mit Klienten und Sportgruppen vertraut.
Besonders helfen ihm seine analytischen Fähigkeiten, die bei Klienten erlebten Aggressionen mittels Instrument Boxsport durch eine geistige und körperliche Katalyse in neue, geregelte Bahnen zu überführen.


Copyright boxemotion © 2013-2016. Alle Rechte vorbehalten.